Durch die beiden Weltkriege und einem Brand in unserem Regimentsarchiv ist es schwer genaue und vollständige Angaben zum Vereinsgeschehen zu machen.

 

Der St.Sebastianus Schützenverein Düsseldorf-Grafenberg wurde 1858 im damaligen Ortsteil Grafenberg-Ludenberggegründet.Es besteht jedoch die Möglichkeit,das der Verein noch älter ist.


Es gab nur eine Gesellschaft,die sich ab dem Jahr 1875 Grenadier-Kompanie nannte.

 

Vorstandsmitglieder dieser Jahre waren:
1925-1931 Wilhelm Högen - Chef
1933-1934 Josef Daprich - Chef

 

Nachweisbar stellten wir folgende Regimentskönige:
1929 Heinrich König
1949 Josef Kuschwig
1950 Adam Müller
1951 Karl Schröder

 

Am 05.06.1937 wurde die Kompanie erstmals als "ruhend" gemeldet.Grund hierfür war ein stetig steigender Druck Seitens der NSDAP.
1948 wurde das Schützenwesen der Grenadiere wieder aktiviert.

 

Leider ist es nicht belegbar,wann das Vereinsleben erneut als "ruhend" gemeldet wurde.

 

Im September 2009 haben sich einige Leute zusammengetan und die "ruhende" Gesellschaft wieder zum Leben erweckt.Nach einigen Wirren, Zu-und Abgängen,kann man sagen,das wir seit 2010 geordnete Verhältnisse haben.Unter der Führung von Gudrun Dehisselles entwickelt sich das Chor und wir können mit Stolz sagen:Schützenfest 2011 wir haben unser Debüt mit Instrumenten erfolgreich abgeschlossen.Durch eine Spende konnten wir in diesem Jahr auch unsere SCHWENKFAHNE vorstellen,die beim Kirchgang in der St.Ursula-Kirche geweiht wurde.