Gesellschaft „Jan-Wellem“

 

gegr.1926

 

Die Vereinsgründung ist auf das Jahr 1926 zurück zuschreiben, dort waren einige Grafenberger Bürger daran interessiert unseren Kurfürsten „Jan-Wellem“ auch ein Teil des Schützentums Grafenberg werden zu lassen und ihm die Ehre zu erweisen und seinen Namen als Vereinsnamen zu wählen.

 

Das genaue Gründungsdatum ist nicht bekannt, jedoch wissen wir, dass es sich um das Jahr 1926 handelt indem unsere Lebensfrohe Gesellschaft gegründet wurde und bis heute ein fester Bestandteil des Grafenbergers Schützenwesens ist. Die Gesellschaft bestand in den folge Jahren meist aus 25- 30 Kameraden, ganz getreu dem Motte von „Jan-Wellem“ versuchten sie das Schützentum vielen Bürgern näher zu bringen. Schon im Jahr 1930 war es unser Jakob Kreuter, der als erster Kamerad der Gesellschaft die Regimentskönigswürde erhielt. In den folgenden 28 Jahren haben wir zwar keinen Regimentskönig stellen können, jedoch festigte die Gesellschaft ihren Zusammenhalt und wurde im folgenden Jahr mit der Regimentskönigswürde belohnt. Diesmal war es unser Karl Franetzki, der uns jubeln ließ und auch noch das Amt des 1.Hauptmanns ausübte.

 

Die folgenden Regimentskönige waren Paul Remmel 1965

                                                               Franz Engels 1968

                                                               Heinz Albes 1969

 

Unsere Gesellschaft verdankt diesen Kameraden, dass sich unser Verein in den Jahren so kräftig entwickelt hat. Unsere Gesellschaft stellte sogar einen Oberst mit dem Kameraden Josef Peil der nach einigen Jahren den Stadtorden erhielt sowie auch unser Kamerad Peter Schnitzler. In den folgenden Jahren wurde die Anzahl der Kameraden der Gesellschaft etwas geringer, doch dann schloss die Gesellschaft die Frauen als feste Mitglieder mit in den Verein, diese waren es dann auch die die Gesellschaft tatkräftig unterstützten und sie so erhielten. Im Jahr 1985 war es dann wieder so weit und die Gesellschaft durfte erneut über einen Regimentkönig mit dem Kameraden Günter König jubeln. In den folgenden Jahren hatte die Gesellschaft eine Blüte Zeit und wir schafften es sogar einen Jungschützenkönig mit unserer Kameradin Alexandra Schnitzler zu stellen.

 

Ab dem Millennium stellten wir weitere 5 Regimentskönige mit Anneliese Schnitzler 2000

                                    Peter Schnitzler 2002

                                    Karl Mertens 2005

                                    Michael Schnitzler 2006,2010

 

Zwar ist die Anzahl der Mitglieder erneu etwas zurück gegangen jedoch hoffen wir auf unsere Jugend und auf unseren Zusammenhalt der bis heute die Gesellschaft erhalten hat. Kevin Fornalczyk schaffte es 2009 erneut einen Jungschützenkönig im Namen der Gesellschaft zu stellen. Wir schauen seit diesem Zeitpunkt mit viel Zuversicht in die Zukunft und würden uns immer über neue Gesichter in den eigenen Reihen freuen.